Transamerika-Reise  arrow  USA  arrow  USA – Florida 1

USA – Florida 1
Geschrieben von Administrator
24. November 2011 um 00:00
Reisebericht 14

Mittwoch, 30.11.2011

Willkommen in Florida
Image DSC_3437

Zunächst einmal fahren wir nach Jacksonville und dann weiter nach St. Augustine, wo wir auf dem Walmart-Parkplatz unser Nachtlager aufschlagen. Vorher haben wir allerdings noch ein starkes Verlangen nach einer Dusche. Wir fahren durch die Gegend und finden schließlich einen Trailerpark mit einem netten bathhouse. Perfekt! Wir spazieren einfach rein als würden wir dazugehören
Image DSC_3439


Donnerstag, 01.11.2011

Heute sehen wir uns ein wenig in St. Augustine um. Nach einem Heckklappen-Frühstück starten wir unsere Sightseeing-Tour
Image DSC_3441

St. Augustine ist eine sehr alte Stadt und hier gibt es sogar eine echte Festung
Image DSC_3448
Image DSC_3456

Und schnucklige Gässchen
Image DSC_3459

Außerdem steht hier das älteste Haus von Amerika (lächerliche 500 Jahre alt, aber in Bezug auf die amerikanische Geschichte natürlich absolut historisch)
Image DSC_3469

Nein, der ist nicht aus Plastik!
Image DSC_3472

Wir fahren noch ein Stück südlicher zum Crescent Beach
Image DSC_3435
Image DSC_3475

Gegen später machen wir uns auf den Weg nach Interlachen. Dort wohnt Corey, ein alter Freund von Philip, mit seiner Freundin Katie
Image DSC_3477

Die beiden heiraten am 11.11. und wir sind zur Strandhochzeit eingeladen.

Wir dürfen auch bei ihnen übernachten.

Freitag, 02.11.2011

Wir sind den ganzen Tag sehr faul und unternehmen nicht viel. Mittags fahren wir zum Supermarkt und erkennen die wahren Zentralfloridia-Einheimischen. Die allwöchentliche Konversation kommt auf:
American average citizen: „Where’s that license plate from?“
Us: „Germany!“
American average citizen: „Woooow you drove all the way from Germany over here???“ Image DSC_3478

Ein mobiler Chiropraktiker – alles klar?!
Image DSC_3480

Am späten Nachmittag picknicken wir mit Corey auf dem Steg am nahegelegenen See.
Wir verbringen noch eine Nacht im Gästezimmer der beiden.


Samstag, 03.11.2011

Auf geht’s nach Daytona Beach
Image DSC_3481

Unser Ziel ist die Fly-Inn Community Spruce Creek, eine von Sicherheitsleuten überwachte und mit einem Sicherheitstor versehene Wohnsiedlung. Keine geringeren als John Travolta und Tom Cruise hatten hier schon ihre Häuser.

Wer hier wohnt kann vom Wohnzimmer direkt in den hauseigenen Hangar laufen, ins Flugzeug steigen, über den vor dem Haus verlaufenden Taxiway zum Runway rollen und losfliegen
Image DSC_3651
Image DSC_3652

Wir besuchen alte Bekannte (Diana, Bob und Tochter christa, die gerade zu Besuch ist) und können dort für einige Tage bleiben.

Sonntag, 04.11.2011

Heute ist der Junggesellenabschied für Corey. Das heißt wir sind zum ersten Mal seit Beginn unserer Reise für mehr als die Dauer eines Toilettengangs voneinander getrennt. Tut auch mal gut 🙂

Die Jungs gehen also auf die Piste, Jessi verbringt die Zeit derweil mit Christa und ein paar Freundinnen in Orlando.

Montag, 05.11.2011

Roseanne, eine weitere Bekannte, hat VIP Tickets für eine Flugshow der Blue Angels organisiert. Ihr Sohn Rob ist einer der 6 Piloten, deren waghalsige Flugformationen weltweit bekannt sind.

Wer Näheres erfahren möchte: http://www.blueangels.navy.mil

Wir fahren also mit Diana nach Jacksonville, wo die Airshow stattfindet und nehmen unsere Plätze im VIP Bereich ein. Es ist sehr windig, weshalb die Blue Angels nicht ihr vollständiges Programm zeigen können. Wir sind trotzdem restlos begeistert, auch wenn das ganze natürlich pures Militär-Marketing ist. Die Leistungen der Piloten sind Atemberaubend:
Image DSC_3489
Image DSC_3527
Image DSC_3529
Image DSC_3581
Image DSC_3626
Image DSC_3636

Am Ende der Show dürfen wir noch ein Foto mit dem gesamten Team machen
Image DSC_BlueAngels

Am Abend hat das amerikanische Militär sicherlich neue Anhänger gefunden und für uns geht’s wieder zurück nach Spruce Creek – wir verbringen eine weitere Nacht auf dem Sofa bei Diana und Bob.


Dienstag, 06.11.2011

Wir leihen uns das Golf Cart der Familie aus und machen einen Ausflug mit den hyperaktiven Terriern Daisy und Rufus
Image DSC_3654

Nachdem wir die Vierbeiner wieder zuhause abgeliefert haben schauen wir uns Spruce Creek an und frühstücken im dortigen Restaurant während irgendjemand mit seinem Privatjet an uns vorbeirollt:
Image DSC_3653

Am Mittag machen wir uns auf den Weg nach Miami. wir fahren die 1 Richtung Süden. Da es in Florida sehr schwer ist einen kostenlosen Übernachtungsplatz zu finden müssen wir mal wieder auf Walmart zurückgreifen. Auch hier ist Overnight Parking meist verboten, doch mit Hilfe unserer Walmartliste finden wir in Boynton Beach einen Walmart der „campen“ erlaubt.
Image DSC_3656


Mittwoch, 07.11.2011

Wir frühstücken und erreichen etwa 1 Stunde später Miami Beach. Parken kostet hier ein Vermögen! Wir spazieren am strand entlang, schauen uns den Hafen und die Skyline an
Image DSC_3672
Image DSC_3685
Image DSC_3699
Image DSC_3702
Image DSC_3710
Image DSC_3714

Dann fahren wir Richtung Downtown. Es ist heiß, die Straßen sind gerammelt voll und wir leicht gestresst. Eigentlich wollen wir nur noch raus aus dem Großstadtjungle. Wir lassen einen Besuch in Little Havana, dem cubanischen Viertel in Miami, sausen und rollen in der Blechlawine weiter in den Süden.

Hier gibt es mautpflichtige Expressways. Die sind relativ leer, die nehmen wir. Auf ein Kassenhäuschen warten wir allerdings vergeblich. Die Bezahlung erfolgt hier durch das sogenannte „Pay by Plate“-System. Das Nummernschild wird fotografiert und die Rechnung an den Fahzeughalter geschickt. Interessant… was die wohl von unserem Nummernschild halten? Mit einer Rechnung rechnen wir jedenfalls nicht 🙂
Image DSC_3814

Am selben Tag fahren wir noch auf die Florida Keys. Auf Key Largo finden wir einen hübschen kleinen öffentlichen Strand, wo wir eine Runde baden und den Sonnenuntergang genießen
Image DSC_3805

Da wir am Mittwoch schon wieder in Daytona Beach sein wollen fahren wir nur bis Key Islamorada. Lange Brücken verbinden die einzelnen Inseln am südlichsten Punkt der USA:
Image DSC_3813

Dann machen wir uns auf den Weg in die Everglades
Image DSC3825

Auf der Suche nach einem Schlafplatz begegnet uns dieser freche Kerl
Image DSC_3824

Wir übernachten an einer Restarea an der Alligator Alley (Everglades).

Donnerstag, 08.11.2011

Wir wollen mit einem Boot durch die Everglades fahren. Auf dem Weg dorthin wird begegnet man diskriminierenden Schildern:
Image DSC_3830

In Everglade City leihen wir uns für 3 Stunden (25 Dollar) ein Canoe aus. Wir paddeln durch die Mangroven.
Image DSC_3847

Trotz Insektenspray fressen uns die Mosquitos geradezu auf. Wir sehen einen kleinen Alligator, zahlreiche Vögel und Spinnen
Image DSC_3852
Image DSC_3875
Image DSC_3892
Image DSC_3898

Von einem Einheimischen haben wir noch einen Tip bekommen. Etwa 2 Meilen entfernt gibt es eine Dirtroad, dort liegen die Alligatoren angeblich zu jeder Tageszeit direkt am Straßenrand. Mmh, die Alligatoren haben wohl auch einen geheimen Tip bekommen und sich rechtzeitig aus dem Staub gemacht…
Image DSC_3912

Unterwegs bekommen wir einen Anruf aus Deutschland und legen eine Pause am Straßenrand ein. Kurze Zeit später klopft es am Fenster. Ein Polizist fragt uns in perfektem Deutsch ob alles okay sei. Puh, Glück gehabt, für einen kurzen Moment ist uns die Düse gegangen! Er hat einige Zeit in Deutschland verbracht und interessiert sich für unsere Reise und natürlich für unser Fahrzeug. Unsere erste „Polizeikontrolle“ muss natürlich festgehalten werden
Image DSC_3910

Dann verlassen wir die Everglades wieder und fahren nach Tampa
Image DSC_3914

Dort wohnt Christa und sie hat uns angeboten eine Nacht bei ihr zu verbringen. Wir kommen erst am späten Abend an und fallen nach einer Dusche todmüde ins Bett.


Freitag, 09.11.2011

Um noch ein bisschen was von Florida’s Westküste zu sehen fahren wir zum Clearwater Beach. Wir sammeln Muscheln (davon gibt es hier mehr als genug) und genießen die Sonne
Image DSC_3916

Am Mittag geht’s dann wieder zurück nach Daytona Beach.

Philip’s Eltern kommen morgen für 2 Wochen zu Besuch und haben ein großes Condominium am Strand gemietet.

Zuletzt überarbeitet ( 21. Jänner 2012 um 22:32 )