Transamerika-Reise  arrow  Packen & Verschiffen

Packen & Verschiffen

Verschiffen
Geschrieben von Administrator
14. Juli 2011 um 12:43
Unsere Streichholzschachtel, wie meine Schwester den minicamper nennt :), ist inzwischen irgendwo auf See. Wir fuhren am Mittwoch Abend den 06.07.2011 los und erreichten den Hafen in Hamburg am Donnerstag den 07.07.2011 in der Früh um ca 3.30 Uhr.

So sieht das Terminal aus

http://www.trans-amerika.net/mambots/content/multithumb/thumbs/54f341a021782ef912249d465ba33c33.JPG

Image

Da haben wir auch den Rest der Nacht verbracht:

Image

Nachdem man dann im Terminal eine Nummer gezogen hat darf man in den oberen Stock und alles geht echt schnell. Dort bekommt man Einfahrtspapiere und fährt damit durch die Schranken am Ende des Gebäudes. Innen stellt man das Auto dann auf einem Parkplatz ab… da kam sich der 4Runner wirklich wie eine Streichholzschachtel vor:

Image

Image

Aber es standen auch sympathische Gefährte auf dem Parkplatz 🙂

Image

Schließlich geht man nochmals zu einem kleinen weißen Container und bekommt nochmal ein Papier, das man hinter die Windschutzscheibe legt:

Image

Das war’s dann im Prinzip auch schon. Die Rechnung kam inzwischen auch schon. Ca 1657€ plus 117€ Seetransportversicherung. Etwas mehr als kalkuliert also. Im Anschluss verbrachten wir noch 2 Tage in HH und fuhren dann mit dem ICE nach hause:

Image

Image

Zuletzt überarbeitet ( 14. Juli 2011 um 12:48 )
Packen
Geschrieben von Administrator
05. Juli 2011 um 15:55
Am Donnerstag den 7. Juli geht unser Auto auf’s Schiff. Also heißt es nun letztendlich Packen, Stopfen und Organisieren!

Ohje: DAS soll wirklich ALLES da rein?

http://www.trans-amerika.net/mambots/content/multithumb/thumbs/e615e90eeb312746d274d6602caf6f42.JPG

Image

Image

Aber na gut, nach einer Weile sah es dann schon gar nicht schlecht aus:

Image

Und etwas später noch viel besser:

Image

Man glaubt es kaum aber im Innenraum sieht man rein gar nichts von all dem Zeug:

Image

Image

Image

Wir haben sogar noch massig Platz übrig und all die Dinge, die nachher in Fächern oder Netzen untergebracht sind, sind mit in den Schränken, Kisten und Fächern. Die Dachboxen sind jeweils gerade mal zur hälfte gefüllt. Es gibt noch viele viele Staumöglichkeiten und andere Gelegenheiten etwas unterzubringen.Die erste Bewährungsprobe wäre damit: Bestanden!

Zuletzt überarbeitet ( 14. Juli 2011 um 12:47 )